Home Kontakt Impressum Newsletter   Gästebuch Links Handball Männer

SWF Zufall

Bitte aktivieren Sie JavaScript und überprüfen Sie Ihren installierten Flash-Player, für diese Seite benötigen Sie mindestens die Version 8.0. Über folgenden Link können die neuste Version kostenlos erhalten.

Get macromedia Flash Player







 


15. 11. 2014, SPL: TVZ Frauen - LC Brühl

        

Beim TVZ fehlt es an Alternativen

Das momentan grösste Problem, das die Spar-Premium-League-Handballerinnen des TV Zofingen haben, war bereits vor Anpfiff zur Partie gegen den Tabellendritten Brühl ersichtlich. Neben den beiden Torhüterinnen standen TVZ-Trainer Samir Sarac gestern gerade einmal neun Feldspielerinnen zur Verfügung.

Wie sich bald einmal zeigen sollte, zu wenig, um mit den einen von hoher Geschwindigkeit geprägten Handball spielenden St. Gallerinnen mithalten zu können. «Sie können immer wieder wechseln und deshalb auch das Tempo hoch halten», erklärte Zofingens Topskorerin Pascale Wyder, «wir können das nicht und das macht sich irgendwann bemerkbar.»

Eine Woche nach dem ersten Saisonsieg gegen Stans, bei dem den Thutstädterinnen vor allem ein hervorragender Start in die Partie gelungen war, passte diesmal zu Beginn wenig zusammen. Zwar erzielten die Gastgeberinnen den ersten Treffer des Spiels, doch dann zogen die Brühlerinnen bis in die 11. Minute bereits auf 6:2 davon. Zu viele Ballverluste leisteten sich die Zofingerinnen, um mit dem Favoriten aus der Ostschweiz mithalten zu können.

Es gab hie und da durchaus schöne Aktionen der Einheimischen zu bewundern, insgesamt fehlte es aber an Konstanz. Weil ausserdem die Varianten nicht sonderlich zahlreich vorhanden waren, wurden die Zofingerinnen, denen 16 der 20 Tore aus dem Rückraum gelangen, zu ausrechenbar. So war die Spannung bereits nach der Hälfte der Spielzeit einer gewissen Ernüchterung gewichen. Trotz des 9:20-Pausenstandes liessen die Gastgeberinnen die Köpfe aber nicht hängen und konnten sich nach dem Seitenwechsel etwas steigern. So wuchs der Vorsprung der Gäste in den letzten 24 Minuten bis zum 22:35-Endstand immerhin nicht mehr an, was einerseits mit gewissen Konzentrationsschwächen der Brühlerinnen, aber auch mit der Einstellung des TVZ zu tun hatte. (mwy)

Zofingen - Brühl 22:35 (9:20)

BZZ. – 50 Zuschauer. – SR: Sager/Styger. –

Torfolge: 1:0, 2:3, 2:6, 5:7, 5:11, 8:12, 8:16, 9:20; 11:20, 12:25, 18:32, 22:35. –

Strafen: 1-mal 2 Minuten gegen Zofingen, 3-mal 2 Minuten gegen Brühl.

Zofingen: Frey, Ort (ab 31.); Wyder (9), Van Polanen (3), Miriam Rosen (1), Schmied (1), Zanitti (5), Decurtins (1), Welti (1), Merkofer (1), Sandra Roth.

Brühl: Karaula, Zaugg (ab 43.); Mustafoska (1), Haag (3), Bösch (5/2), Özcelik (4), Oberli (7), Kündig (2), Ussia (3), Plastina (5/1), Fudge (2), Wenger (1), Heini (3/1).

Bemerkungen: Zofingen ohne Kuc, Rudolf (beide verletzt) und Bachmann (Weltreise). Brühl ohne Maurer und Dokovic. 1. Frey hält Penalty von Mustafoska (0:0). 10. Karaula hält Penalty von Wyder (2:5). 41. Ort hält Penalty von Bösch (13:26). 51. Ort hält Penalty von Heini (16:29).


     
Sportivo Sport und Freizeit

Hochuli AG
Statistik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

All rights reserved by TVZ Frauen © 2007 -    
Website manufacterded by
webgarden.ch