Home Kontakt Impressum Newsletter   Gästebuch Links Handball Männer

SWF Zufall

Bitte aktivieren Sie JavaScript und überprüfen Sie Ihren installierten Flash-Player, für diese Seite benötigen Sie mindestens die Version 8.0. Über folgenden Link können die neuste Version kostenlos erhalten.

Get macromedia Flash Player







 


29. 10. . 2014, SPL: Spono Nottwil - TV Zofingen Frauen

    

Keine Punkte, aber eine starke Antwort

Die Frauen des TV Zofingen haben gestern Abend die ganz grosse Überraschung
nur um Haaresbreite verpasst.

Die Mannschaft von Trainer Samir Sarac trotzte Spono Nottwil vor dessen eigenem Publikum beinahe einen Punkt ab – mehr noch, die Zofingerinnen durften gar lange Zeit mit einem Sieg liebäugeln. Erst in der 59. Minute gelang Spono durch Judith Matter der Treffer zum 26:25-Endstand, nachdem Ellen Welti die Zofingerinnen in der 54. Minute noch mit 23:22 in Front gebracht hatte.

«Wir haben uns massiv gesteigert, und zwar in allen Bereichen», freute sich Christoph Wyder über das Resultat, das nach der deutlichen 23:40-Niederlage vom Sonntag gegen Zug nicht hätte erwartet werden dürfen. Gleichwohl ärgerte sich der TVZ-Sportchef über die verpasste Chance, einem «Grossen» aus der SPL einen oder gar zwei Punkte wegzuschnappen.

«Natürlich wurmt mich das jetzt, so kurz nach dem Spiel», sagte Wyder, «aber die Leistung war super, das macht die Niederlage weniger deprimierend.» Am Ende waren es die selben Gründe, weshalb die TVZ-Frauen die Überraschung verpasst haben. Wie schon am Sonntag unterliefen den Thutstädterinnen zu viele technische Fehler. Besonders in jener Phase zwischen der 37. und der 43. Minute, als Spono nur ein Tor zustande brachte. «Selbst die einfachsten Pässe missrieten. Dadurch erzielten wir nur zwei Tore, obwohl wir achtmal im Angriff gestanden sind», sagte Christoph Wyder.

Weil Spono Nottwil jedoch nicht seinen besten Tag einzog, vermochten die Zofingerinnen mit dem Favoriten trotzdem mitzuhalten. Lediglich die Belohnung für die gelungene Rehabilitation blieb aus. «Auch wenn es keine Punkte gab, ist das Resultat gut für unser Selbstvertrauen. Man sah, das wir nicht so weit davon entfernt sind, erfolgreich zu spielen», sagte Christoph Wyder. (PKA)

 

>> Aus dem Archiv: Clip, TVZ Schlägt Spono

 

Statistik



     
Sportivo Sport und Freizeit

Hochuli AG
All rights reserved by TVZ Frauen © 2007 -    
Website manufacterded by
webgarden.ch