Home Kontakt Impressum Newsletter   Gästebuch Links Handball Männer

SWF Zufall

Bitte aktivieren Sie JavaScript und überprüfen Sie Ihren installierten Flash-Player, für diese Seite benötigen Sie mindestens die Version 8.0. Über folgenden Link können die neuste Version kostenlos erhalten.

Get macromedia Flash Player







 


08. 11. 2014, SPL: BSV Stans - TVZ Frauen

   

Traumstart hingelegt

Die SPL-Handballerinnen sichern sich mit dem 30:20 gegen Stans den
ersten Vollerfolg in dieser Saison

In Stans-Trainer Beat Sidler muss es gebrodelt haben, als er in der 12. Minute des Kellerduells zwischen dem Schlusslicht Zofingen und dem Tabellensiebten Stans bereits sein zweites Timeout in Anspruch nehmen musste. Bis dahin hatten die beiden Mannschaften Leistungen gezeigt, die unterschiedlicher kaum hätten sein können.

Auf der einen Seite die lethargisch wirkenden Gäste aus der Innerschweiz, auf der anderen Seite erfrischend aufspielende Thutstädterinnen, denen zu Beginn beinahe alles gelang. Besonders hervortun konnte sich dabei die Flügelspielerin Cedrine Zanitti, die im Rückraum die verletzte Snezana Kuc vertrat und einen Traumstart mit vier Treffern und zahlreichen guten Zuspielen hinlegte.

So konnte das Team von Trainer Samir Sarac den Vorsprung kontinuierlich und vor allem schnell ausbauen – 3:0, 5:1, 10:2 und schliesslich 14:3 hiessen die Stationen zur frühen Vorentscheidung. «Wir haben uns sehr gut auf diese Partie vorbereitet», erklärte Samir Sarac, «und schliesslich unsere Pflicht souverän erfüllt.»

Mit dem grossen Vorsprung im Rücken schaltete der TV Zofingen einen bis zwei Gänge zurück, was aber immerhin dafür reichte, um mit einem 10-Tore-Polster in die Pause gehen zu können. Und auch nach dem Seitenwechsel konnten die Einheimischen nicht mehr an die fulminante Startphase anknüpfen. Die Gefahr, dass man die Partie noch aus der Hand geben könnte, bestand aber zu keiner Sekunde. Zu viele Unzulänglichkeiten offenbarte Stans auch in der zweiten Halbzeit. «Unsere Leistung war auch nach der Pause nicht schlecht», sagte Samir Sarac, «allerdings haben wir zu viele Bälle verloren. Über die gesamte Spieldauer gesehen, können wir vor allem mit der soliden Verteidigungsleistung zufrieden sein.»

Zofingen - Stans 30:20 (19:9)

BZZ. – 70 Zuschauer. – SR: Fleischli/Widmer. –

Torfolge: 3:0, 3:1, 5:1, 5:2, 10:2, 14:3, 17:6, 18:9, 19:9; 20:9, 23:11, 25:13, 27:16, 27:20, 30:20. –

Strafen: Je 1-mal 2 Minuten gegen beide Teams.

Zofingen: Ort, Frey (ab 49.); Wyder (11/2), Van Polanen (4), Schmied, Miriam Rosen (1), Merkofer, Welti (1), Zanitti (6), Decurtins (4), Schlegel, Stephanie Rosen (1), Gaberthüel (2), Roth.

Stans: Natalia Tresch, Wieland (10. bis 14. und 19. bis 42.); Fellmann (4), Schiffmann (4/2), Faden (4), Rosengreen (5), Kuster, Muff (1), Achermann, Wagner (1), Kretz (1), Bianca Tresch, Odermatt, Rickli.

Bemerkungen: Zofingen ohne Kuc, Rudolf (beide verletzt) und Bachmann (Weltreise). Stans ohne Schoch und Kottmann (beide verletzt).

 


     
Sportivo Sport und Freizeit

Hochuli AG
 
Statistik
All rights reserved by TVZ Frauen © 2007 -    
Website manufacterded by
webgarden.ch