Home Kontakt Impressum Newsletter   Gästebuch Links Handball Männer

SWF Zufall

Bitte aktivieren Sie JavaScript und überprüfen Sie Ihren installierten Flash-Player, für diese Seite benötigen Sie mindestens die Version 8.0. Über folgenden Link können die neuste Version kostenlos erhalten.

Get macromedia Flash Player







14. 02. 2015, SPL: TV Zofingen Frauen - BSV Stans

    

«Drama» in der Pause beendet

Zofingens SPL-Handballerinnen kommen beim 18:15 gegen Stans zum zweiten Saisonsieg

Nach einer ganz schwachen ersten Halbzeit gelingt dem TVZ nach dem Seitenwechsel eine Steigerung. Das reicht, um bescheidene Stanserinnen erneut zu bezwingen. Not gegen Elend in der reinsten Form wurde den Zuschauern in der ersten Hälfte des Vergleichs zwischen dem Tabellensiebten Zofingen und Schlusslicht Stans geboten.

Kaum zwei Pässe in Folge fanden den Adressaten und auch die Chancenauswertung war beidseits bedenklich. Ein bisschen weniger schlecht agierte in der Startphase der Aufsteiger. Immerhin gelangen den Innerschweizerinnen in der ersten Viertelstunde vier und bis zur Pause acht Tore.

Die Thutstädterinnen hingegen brauchten 20 Minuten, bis der zweite Treffer Tatsache war. «Wir haben die erste Hälfte total verschlafen», gab es auch für TVZ-Trainer Samir Sarac nichts zu entschuldigen, «wir sind ohne Überzeugung und ängstlich aufgetreten. Vielleicht war der spezielle Druck in diesem 4-Punkte-Spiel dafür verantwortlich.» Glücklicherweise für die Einheimischen stand man einem Kontrahenten gegenüber, der aus der Zofinger Schwäche nur wenig Kapital zu schlagen wusste.

Zwar führte der Gast zur Pause mit 8:5, entschieden war damit aber noch lange nichts. Das wurde gleich in den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel deutlich. Bis zur 39. Minute machten die nun deutlich dynamischer angreifenden Gastgeberinnen aus dem Rückstand einen 10:9-Vorsprung. «Einige Spielerinnen kamen nach der Pause in Fahrt», erklärte Samir Sarac, «das hat bereits gereicht.» Noch einmal konnten die Stanserinnen zurückschlagen, dann war das Pulver aber verschossen. Sechs Minuten vor dem Ende führten die solide verteidigenden Zofingerinnen schliesslich mit 16:13, die Punkte sechs und sieben lagen bereit. Noch eine heikle Situation hatte der Gastgeber zu überstehen, bevor der zweite Heimsieg gegen Stans feststand.

Damit beträgt Zofingens Vorsprung auf das Schlusslicht bereits vier Zähler. Vom direkten Abstieg konnte sich der TVZ einen weiteren Schritt entfernen. Michael Wyss/ZT

Zofingen - Stans 18:15 (5:8) BZZ. – 90 Zuschauer.

SR: Fleischli/Widmer.

Torfolge: 0:2, 1:2, 1:4, 3:4, 4:6, 5:8; 5:9, 10:9, 10:11, 12:12; 14:12, 16:15, 18:15.

Strafen: 1-mal 2 Minuten gegen Zofingen, 2-mal 2 Minuten gegen Stans.

Zofingen: Frey, Ort (für einen Penalty); Wyder (5), Van Polanen (4), Kuc, Zanitti, Rosen, Decurtins (3), Schmied, Merkofer, Gaberthüel (3), Trayer (3), Laura Roth, Sandra Roth.

Stans: Knüsel; Fellmann (2), Schiffmann (7/5), Faden, Kuster (2), Rosengreen (1), Muff (2), Achermann, Kretz (1), Wagner, Helena Odermatt.

Bemerkungen: Zofingen ohne Rudolf (verletzt). Stans ohne Bianca Tresch, Kottmann und Schoch, setzt Iren Odermatt und Natalia Tresch nicht ein. 5. Wyder vergibt Penalty (0:0). 19. Odermatt vergibt Penalty (1:4). 38. Wyder vergibt Penalty (9:9).

 



     
Sportivo Sport und Freizeit

Hochuli AG
 

Statistik
 

All rights reserved by TVZ Frauen © 2007 -    
Website manufacterded by
webgarden.ch