Home Kontakt Impressum Newsletter   Gästebuch Links Handball Männer

SWF Zufall

Bitte aktivieren Sie JavaScript und überprüfen Sie Ihren installierten Flash-Player, für diese Seite benötigen Sie mindestens die Version 8.0. Über folgenden Link können die neuste Version kostenlos erhalten.

Get macromedia Flash Player







22. 04. 2015, SPL-Entscheidungsrunde: TV Zofingen - Yellow Winterthur

       

Wenn die Einstellung den Unterschied macht

Die Frauen des TV Zofingen bleiben gegen Yellow Winterthur ungeschlagen, zeigen erneut spielerische Fortschritte und gewinnen 22:15 (12:5).

 

Mit Yellow Winterthur gastierte am Mittwochabend eine Mannschaft in Zofingen, deren Saisonhöhepunkt noch bevorsteht, spielen die Gelben doch am 9./10. Mai des Cupes Ehren am Final 4 in Olten. Für Zofingen ging es darum, den hohen Trainingseinsatz zu rechtfertigen und die persönlichen taktischen und technischen Verbesserungen dem Heimpublikum zu präsentieren. Samir Sarac hatte seine Mannschaft auch dieses Mal perfekt auf die physisch starken Winterthurerinnen eingestellt. Die Absprachen in der Abwehr klappten von Beginn weg bestens, und was denoch aufs Tor kam, war eine sichere Beute von Marion Ort, die einen hervorragenden Abend einzog.

Der Siegeswillen aller Zofingerinnen war förmlich zu spüren. Die Einheimischen legten sofort vor und waren in der ersten Halbzeit nie in Gefahr, dieses Spiel aus den Händen zu geben. Die Zuschauer freuten sich an aggressiven Verteidigungsaktionen und geduldig vorgetragenen Angriffsvarianten. Snezana Kuc gilt es hier besonders zu erwähnen. Sie konnte von den Gästen nicht oder nur ungenügend unter Kontrolle gebracht werden. Mit einem 7 Tore Vorsprung ging es in die Pause

. Die Befürchtungen der Thutstädterinnen auf eine taktische Variante des Gegners waren zunächst vergebens. Winterthur versuchte mit vielen 1:1 Aktionen, die TVZ-Abwehr zu ermüden. Dies taten sie jedoch mit relativ wenig Erfolg und zu wenig Entschlossenheit. Dafür sündigten die Platzherrinnen nun vermehrt im Abschluss oder begingen technische Fehler, die es Yellow Winterthur erlaubten, in der 46.Minute bis auf 4 Tore aufzuholen. Mittlerweile versuchte der Coach der Gäste sein Glück mit einer Manndeckung auf Nina van Polanen. Nach einem Zofinger Time Out erinnerte sich jedoch auch die letzte Zofinger Spielerinnen daran, wie dieses Problem angegangen und gelöst werden muss und der sieben Tore Vorsprung pendelte sich nach und nach wieder ein.

Auch eine Doppelmanndeckung führte nicht zum Erfolg und so konnten sich die Spielerinnen des TVZ am Schluss über 2 gewonnene Punkte und den 2. Platz in dieser Gruppe freuen. Beste Werferinnen für Zofingen waren Van Polanen mit 7 und Kuc mit 5 Treffern. Für die Eulachstädterinnen skorten Andersen mit 4 und van Roost mit 3 am meisten. Am nächsten Samstag um 18.00 ist der BSV Stans in Zofingen zum vorletzten Heimspiel in der SPL zu Gast.

 



     
Sportivo Sport und Freizeit

Hochuli AG
 

Statistik
 

All rights reserved by TVZ Frauen © 2007 -    
Website manufacterded by
webgarden.ch