Home Kontakt Impressum Newsletter   Gästebuch Links Handball Männer

SWF Zufall

Bitte aktivieren Sie JavaScript und überprüfen Sie Ihren installierten Flash-Player, für diese Seite benötigen Sie mindestens die Version 8.0. Über folgenden Link können die neuste Version kostenlos erhalten.

Get macromedia Flash Player







 


27. 09. 2014, SPL: BSV Stans - TVZ Frauen

    

Es lagen sogar zwei Punkte drin

Die Spar-Premium-League-Handballerinnen aus Zofingen und Winterthur trennen sich 23:23.
Trotz zeitweiligem 5-Tore-Vorsprung bringt der TVZ letztlich nur einen Zähler ins Trockene.

Fast 50 Minuten haben wir sehr gut gespielt», befand Zofingens Topskorerin Pascale Wyder nach dem ersten Punktgewinn der Saison, «am Schluss fehlt dann der Zug aufs Tor.» Das habe vor allem mit der Unerfahrenheit ihres Teams zu tun, «viele von uns haben noch nicht so oft solche Situationen erlebt.»

Es lief die 47. Minute, als die Gastgeberinnen mit 20:16 in Führung lagen. Mit dem Sieg vor Augen wurden die Hände bei den Thutstädterinnen aber immer zittriger. Einige unerklärliche Fehler sorgten dafür, dass Yellow Winterthur im Spiel blieb und gar an Selbstvertrauen zulegen konnte. Fünf Minuten vor dem Ende mussten die Fans dann gar befürchten, dass der TVZ auch im vierten Saisonspiel ohne Erfolgserlebnis bleiben würde, nachdem die Gäste zum allerersten Mal die Nase vorne hatten (21:22).

Doch vor allem Zofingens Torhüterin Rahel Frey wollte sich nicht damit abfinden und zeigte in der Schlussphase einige starke Paraden. So bot sich den Einheimischen in der letzten Minute die Möglichkeit, den entscheidenden Treffer zu markieren. Romy Bachmann scheiterte aber mit ihrem Abschlussversuch und Yellow wäre mit der Sirene beinahe noch der Lucky Punch gelungen. Das wäre der Strafe aber zuviel gewesen, denn die Gastgeberinnen zeigten von Beginn weg ein gefälliges Spiel. Unter der Führung der zehnfachen Torschützin Pascale Wyder blieb das Team von Trainer Samir Sarac zwar nicht fehlerlos, aber Einsatz und Kreativität stimmten häufig. Während der TVZ die Aufbauerinnen des Gegners im Griff hatte, bekundete das Heimteam an den Flügeln in der Abwehr aber einige Probleme.

Deshalb konnten die Winterthurerinnen auch stets den Sichtkontakt behalten und immer wieder aufschliessen. Dass sich die Thutstädterinnen trotzdem zu lösen vermochten, verdankten sie einem hervorragenden Start in die zweite Hälfte, bei dem man sich innerhalb von fünf Minuten einen 17:12-Vorsprung erarbeitet hatte. Statt damit die Gäste zu schocken, erschreckten sich die Einheimischen jedoch scheinbar selbst ein wenig, sonst hätten es auch durchaus zwei Punkte werden können.

Zofingen - Yellow Winterthur 23:23 (13:11)

BZZ. – 60 Zuschauer. – SR: Andreoli/Leu. –

Torfolge: 1:0, 3:1, 8:6, 12:9, 13:11; 14:11, 17:12, 17:15, 20:20, 21:22, 23:22, 23:23. –

Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen Zofingen, 3-mal 2 Minuten gegen Yellow.

Zofingen: Frey, Ort (für einen Penalty); Wyder (10/2), Bachmann (3), Van Polanen (3), Kuc (3), Schmied (2), Decurtins, Rosen, Merkofer, Welti (1), Zanitti (1).

Yellow: Hofstetter, Schüpbach (ab 37.); Andersen (3), van Roost (3), Kashani (1), Jugovic (1), Murer (3), Toifl (3/2), Casartelli (5), Nygard, Eggimann, Kündig (1), Schwaiger (3), Sievi.

Bemerkungen: Zofingen ohne Rudolf (verletzt), setzt Kronenberg und Sandra Roth nicht ein. 43. Frey hält Penalty von van Roost (18:15). 50. Wyder vergibt Penalty (20:19).

 



     
Sportivo Sport und Freizeit

Hochuli AG
All rights reserved by TVZ Frauen © 2007 -    
Website manufacterded by
webgarden.ch