Home Kontakt Impressum Newsletter   Gästebuch Links Handball Männer

SWF Zufall

Bitte aktivieren Sie JavaScript und überprüfen Sie Ihren installierten Flash-Player, für diese Seite benötigen Sie mindestens die Version 8.0. Über folgenden Link können die neuste Version kostenlos erhalten.

Get macromedia Flash Player







 


15. 09. 2013, SPL1 Quali
TV Zofingen Frauen - TV Uster



Punkteteilung aus der Thuner Gotthelf-Halle
Nach einer Rücklage von 4 Toren in der Pause (15:11) konnten die Zofingerinnen in einer kurzen, aber effizienten Aufholjagd die Führung übernehmen. In der hektischen Schlussphase verloren die Gäste den einen Punkt unglücklicherweise wieder (23:23).

Der Start der Partie klang interessant, als es nach drei Minuten bereits 3:2 stand und jeder Wurf ein Treffer war. Doch die überzeugende Anfangsphase war schnell vorüber, die restlichen 57 Minuten waren vor allem geprägt durch die zahlreichen Fehler auf beiden Seiten des Spielfeldes. Beide Mannschaften boten eine gute Leistung in der Defensive. Dass sich Thun kurz vor der Pause etwas absetzen konnte, ist durch Zofingens mangelnder Konzentration im Abschluss zu erklären. Dies änderte sich allerdings nach dem Seitenwechsel und die Gäste glichen in einem Zwischenspurt wieder aus und konnten nach 37 Minuten zum ersten Mal in dieser Partie in Führung gehen. Fortan reihten sich wieder Fehlwürfe an technische Fehler. Einen 3-Tore-Vorsprung konnten die Zofingerinnen nur kurzzeitig halten. Vielleicht, weil ihnen in der Verteidigung viel weniger erlaubt worden war, aber Schiedsrichterleistungen sollte man nicht als alleinigen Grund hinnehmen. Die Schlussphase verlief angespannt und unübersichtlich, der Ballbesitz wechselte ständig. Obwohl die Gäste in den letzten vier Spielminuten kein Tor mehr erzielten, sah es lange so aus, als ob die Zofingerinnen ihren Vorsprung über die Zeit retten konnten. Dreissig Sekunden vor Schluss hätte der Siegestreffer erzielt werden können, doch nach einem früh angezeigten Zeitspiel konnte keine sichere Chance herausgespielt werden und Thun gelangte in die Offensive. Eine unglückliche Zeitstrafe gegen die Bank von Zofingen zehn Sekunden vor Schluss erleichterte dem Heimteam die Möglichkeit zum Ausgleichstreffer, den sich die Bernerinnen nicht nehmen liessen.

Fotogalerie von René Jäger, auf Facebook >

Rotweiss Thun - Zofingen 23:23 (15:11)

SH Gotthelf. – SR: Jergen/Zaugg.

Torfolge: 1:0, 3:3, 6:5, 8:7, 11:8, 13:10, 15:11; 15:15, 16:15, 16:17, 17:20, 20:22, 21:23, 23:23. –

Strafen: Keine gegen Thun, 5-mal 2 Minuten gegen Zofingen.

Rotweiss Thun: Aegerter, Gasser; Bernhard, Plüer (1), Anker(1), Wyer (2), Rachel Strahm, Sarina Strahm (3/2), Moser (4),Zurbuchen (4), Leuthold (3), Prinzing (3), Steiner (1), Balzli (1).

Zofingen: Frey, Ort; Miriam Rosen, Alves, Gaberthüel (1/1), Umbricht, Smitran (3), Merkofer, Van Polanen (3), Bachmann(6), Rudolf (2), Berger (2), Wyder (4/1), Stephanie Rosen (1).

Bemerkungen: Zofingen ohne Decurtins und Welti (beide verletzt). 16. Frey hält Penalty von Sarina Strahm (7:5). 29. Frey hält Penalty von Prinzing (13:11). 41. Sarina Strahm vergibt Penalty (17:18). 43. Gasser hält Penalty von Wyder (17:19)


Aus dem Archiv
Spiel-Impressionen Saison 11/12




     
Sportivo Sport und Freizeit

Hochuli AG
 
Statistik
All rights reserved by TVZ Frauen © 2007 -    
Website manufacterded by
webgarden.ch