Home Kontakt Impressum Newsletter   Gästebuch Links Handball Männer

SWF Zufall

Bitte aktivieren Sie JavaScript und überprüfen Sie Ihren installierten Flash-Player, für diese Seite benötigen Sie mindestens die Version 8.0. Über folgenden Link können die neuste Version kostenlos erhalten.

Get macromedia Flash Player







 

02 11. 2013, SPL1 Quali
TV Zofingen Frauen - Sppono Nottwil

Vom Tempo überfordert

Zofingens SPL-Handballerinnen unterliegen Spono Nottwil mit 27:38

Gegen den Co-Leader der Spar Premium League liegt der TVZ nach schwachem Auftritt bereits zur Pause hoffnungslos zurück. Schafft Spono Nottwil die 40-Tore-Marke oder kommt der TV Zofingen noch näher und verliert letztlich nur «einstellig»? Das waren die einzigen beiden Fragen, die sich in der Schlussphase eines ungleichen Kampfes aufdrängten.

Wer das Feld als Sieger verlassen würde, war bereits zur Pause klar, denn die Gäste aus der Innerschweiz dominierten die erste Hälfte nach Belieben. «Jeder unserer technischer Fehler führte postwendend zu einem Gegenstoss für Spono», erklärte TVZ-Assistenztrainer Martin Accola, weshalb der Favorit schon früh für klare Verhältnisse gesorgt hatte, «wir wirkten verunsichert, was wohl vor allem mit der Erfolglosigkeit zu tun hat.» Anstatt sich Zeit zu lassen und gegen den Tabellenzweiten auf erfolgversprechende Chancen zu warten, leisteten sich die Zofingerinnen vor allem vor der Pause viel zu viele Unzulänglichkeiten.

Fehlpässe, Fangfehler und ungenügende Abschlüsse kann man sich gegen ein solches Team nicht erlauben, wenn man eine einseitige Angelegenheit verhindern will. So aber liessen es die Einheimischen zu, dass Spono mit seiner Schnelligkeit beeindrucken und schon früh auf die zweite Garnitur setzen konnte. Immerhin gelang es der Mannschaft von Trainer Samir Sarac nach dem Seitenwechsel, dem Gegner Paroli zu bieten und damit eine noch deftigere Klatsche zu vermeiden.

Um die soliden Gäste zu ärgern, hätte es aber weit mehr als das eine «Phantomtor» gebraucht, dass Zofingen in Hälfte eins – der vierte Treffer wurde doppelt geschrieben – geschenkt worden war.

Zofingen - Spono Nottwil 27:38 (11:21)

BZZ. – 100 Zuschauer. – SR: Sager/Styger. –

Torfolge: 1:0, 1:4, 2:5, 5:11, 8:14, 8:18, 11:21; 12:25, 16:28, 18:30, 21:33, 24:34, 27:38. –

Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen Zofingen, keine gegen Spono.

Zofingen: Frey, Ort (9. bis 10. und ab 25.); Smitran (5), Wyder (8), Van Polanen (2), Gaberthüel, Bachmann (6), Berger (5), Rudolf (1), Miriam Rosen (1), Laura Roth, Alves.

Spono Nottwil: Morell, Schoch (22. bis 41.), Hammans (ab 41.); Willimann (6/2), Furrer (7), Frey (8), Egli (4), Metzler (3), Arnet (4), Calchini (1), Matter (3), Spaar (2), Brunner.

Bemerkungen: Zofingen ohne Stephanie Rosen (Rücktritt), Welti (verletzt), Sandra Roth, Umbricht (beide 2. Liga) und Merkofer (U17). Spono Nottwil ohne Kottmann (verletzt) und Ramseier (abwesend), setzt die leicht angeschlagene Häfliger nicht ein. 30. Ort hält Penalty von Willimann (11:21), 51. Hammans hält Penalty von Wyder (21:33).





     
Sportivo Sport und Freizeit

Hochuli AG
 
Statistik
All rights reserved by TVZ Frauen © 2007 -    
Website manufacterded by
webgarden.ch