Home Kontakt Impressum Newsletter   Gästebuch Links Handball Männer

SWF Zufall

Bitte aktivieren Sie JavaScript und überprüfen Sie Ihren installierten Flash-Player, für diese Seite benötigen Sie mindestens die Version 8.0. Über folgenden Link können die neuste Version kostenlos erhalten.

Get macromedia Flash Player







 


22. 03. 2014, SPL1 Finalrunde
Yellow Winterthur - TVZ Frauen

 

Cup-Hauptprobe gelungen

Lediglich die ersten fünf und die letzten 2.5 Minuten lagen die Zofingerinnen vorne. Doch das reichte aus, um die Punkte 14 und 15 dieser Saison einzufahren.

Während des bisherigen Saisonverlaufs teilten sich Zofingen und Winterthur die Punkte, mit je einem Sieg, Unentschieden und Niederlage. Nun konnten die Zofingerinnen dieWaage auf ihre Seite kippen. Gleich zu Beginn zeigten die Gäste ein schnelles Spiel und lagen nach zwei Minuten schon 3:0 in Führung. Doch diese Dominanz war nur von kurzer Dauer, auch Winterthur fand ins Spiel und dabei die Lücken in der Zofinger Verteidigung, sodass sich die Gäste plötzlich mit einem 3-Tore-Rückstand konfrontiert sahen.

Daran änderte sich lange Zeit nichts, kontinuierlich erhöhte sich der Skore auf beiden Seiten des Spielfeldes, ebenso aber auch die technischen Fehler oder Fehlwürfe. Doch auch die Aggressivität stieg, war den Spielerinnen schliesslich bewusst, dass diese Partie ebenso gut das CH-Cup-Halbfinale sein könnte. Erst in der 46. Minute gelang den Zofingerinnen wieder der Ausgleich, und zur nun seit der fünften Minute erstmaligen Führung mussten sie sich gar bis in die 57. Minute gedulden.

Doch da Yellow in den letzten sieben Spielminuten kein Tor mehr gelang, konnten die Gäste die beiden Punkte mit 23:20 nach Hause bringen. Für einmal ohne Leistungseinbruch, für einmal mit überzeugender Darstellung, ohne Kopf-hängen-lassen und Kämpferherz bis zum Schluss – die Cup-Hauptprobe ist für die Zofingerinnen gelungen, wenn da nicht sogar noch Luft nach oben ist.

Yellow Winterthur – TV Zofingen 20:23 (13:11)

Winterthur Eulach 2B – 70 Zuschauer –

Sr. Baumann/Cristallo.

Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Winterthur; 1-mal 2 Minuten gegen Zofingen.

Winterthur: Hoenig, Hofstetter; Amstutz (3), Andersen (4), Eggimann (2), Heredia, Jugovic (2), Kashani (2), Kellerhals, Murer (5), Portmann, Schwaiger, Sievi, Toifl (2/1).

Zofingen: Frey/Ort; Bachmann (3), Backhed (3), Berger (1), Decurtins, Gaberthüel, Kaiser (4/3), Rosen Miriam (1), Rosen Stephanie, Smitran (7/1), Umbricht, van Polanen, Wyder (4).

Aufzeichnung des Livestreams







     
Sportivo Sport und Freizeit

Hochuli AG
 
Statistik
All rights reserved by TVZ Frauen © 2007 -    
Website manufacterded by
webgarden.ch