Home Kontakt Impressum Newsletter   Gästebuch Links Handball Männer

SWF Zufall

Bitte aktivieren Sie JavaScript und überprüfen Sie Ihren installierten Flash-Player, für diese Seite benötigen Sie mindestens die Version 8.0. Über folgenden Link können die neuste Version kostenlos erhalten.

Get macromedia Flash Player







 

09. 09. 2012, SPL2: LC Brühl - TVZ



 

Ganz knappe Niederlage des TV Zofingen
gegen den LC Brühl

Gleich im ersten Auswärtsspiel der Saison reisten die Zofingerinnen ans andere Ende der Schweiz, nach St. Gallen. Nach 60 hart umkämpften Minuten endete die Partie, zu Gunsten des Heimteams, mit 31:29.

Noch nicht einmal 48 Stunden nach dem ersten Sieg am Freitagabend gegen den HC Malters galt es schon wieder ernst für den TV Zofingen Frauen. Ein gemütlicher Sonntagsausflug würde dies nicht werden, das war von Beginn weg klar. Doch die Zofingerinnen schafften es diesmal, im Gegensatz zum harzigen Start am Freitag, ohne lange Anlaufzeit in die Partie zu starten. Dass sich der Gegner mit drei Akteurinnen aus der höchsten Schweizer Spielklasse verstärkte, trug dazu bei, dass der TVZ trotzdem rasch mit zwei Toren Rückstand da stand. Aber die Thutstädterinnen fingen sich schnell wieder, machten den Rückstand wett und wandelten ihn kontinuierlich in einen Vorsprung um. Einige einfache Gegenstösse und starke Würfe aus der zweiten Reihe, insbesondere von der Dienstältesten Zofingerin, Barbara Gaberthüel, die schlussendlich acht Tore verwertete, führten zu einem Pausenstand von 18:13 für die Gäste.

Doch leider verlief der Übergang in die zweite Hälfte nicht nahtlos. Ob man nach dem guten Zwischenstand zu euphorisch war, man weiss es nicht, jedenfalls konnten die in der Pause gefassten Vorsätze nicht verwirklicht werden. Den St. Gallerinnen gelangen drei Treffer in Folge, und bald schon lag das Heim-Team wieder in Führung. Deutlich abzusetzen vermochten sie sich zwar nicht, doch der TV Zofingen hinkte die ganze zweite Halbzeit einem Rückstand hinterher. Die teilweise groben Verteidigungsaktionen der Heimmannschaft wurden meist ungestraft abgetan, sodass den Zofingerinnen einige Torchancen unfairerweise zunichte gemacht wurden.
Da sich Zofingen nochmals bis zu einem Tor Unterschied herankämpfen konnte, fiel die definitive Entscheidung erst in der letzten Spielminute. In solchen Situationen kann der jugendliche Spielwitz der Zofingerinnen den Mangel an Erfahrung nicht wettmachen. Auch wenn die beiden Punkte nicht nach Hause gebracht wurden, war die Partie spannend, an guten Ansätzen fehlte es nicht. So sind wir gespannt, wie sich der TV Zofingen im weiteren Verlauf der Meisterschaft schlägt.

LC Brühl – TV Zofingen 31:29 (13:18)

St. Gallen Kreuzbleiche. – 100 Zuschauer.

SR: Meier/Henning.

Strafen: 5- mal 2 Minuten gegen Brühl (inkl. Platzverweis gegen Bösch wegen 3- mal 2Minuten),
2- mal 2 Minuten gegen Zofingen.

Brühl:
Dokovic, Zaugg; Bösch Amanda (5), Bösch Tamara (8), Bruggmann, Emery (1/1), Fink (8), Fürst (1), Glanzmann, Hohl (2), Nebe, Tomovic (6/2), Ussia.

Zofingen: Frey, Ort; Decurtins (2), Gaberthüel (8), Rosen (2), Roth Laura, Roth Sandra, Rudolf (2), Umbricht (2),van Polanen Lisa, van Polanen Nina (9/4), Wyder (4/1).
Bermerkungen: Zofingen setzt Welti und Zanitti nicht ein.


 



     
Sportivo Sport und Freizeit

Hochuli AG
All rights reserved by TVZ Frauen © 2007 -    
Website manufacterded by
webgarden.ch