Home Kontakt Impressum Newsletter   Gästebuch Links Handball Männer

SWF Zufall

Bitte aktivieren Sie JavaScript und überprüfen Sie Ihren installierten Flash-Player, für diese Seite benötigen Sie mindestens die Version 8.0. Über folgenden Link können die neuste Version kostenlos erhalten.

Get macromedia Flash Player







 

1609. 02. 2013, SPL2/1:
TV Zofingen Frauen - BSV Stans



Es ist definitiv angerichtet
Zofinger Handballerinnen besiegen in der Auf-/Abstiegsrunde SPL/SPL2
Stans mit 27:21


Sechster Sieg im sechsten Spiel, die Handballerinnen des TV Zofingen können den Champagner bereits nach der Hälfte der Auf/-Abstiegsrunde kaltstellen. «Es ist angerichtet», freute sich Trainer Peter Joller nach dem 27:21 gegen Stans, «eventuell können wir den Sack bereits nächste Woche zumachen.» Sollte sich Rotweiss Thun am kommenden Samstag in Stans durchsetzen, würde den Thutstädterinnen ein Heimsieg gegen GC Amicitia für die Promotion für die Spar Premium League reichen.


Und dass die TVZ-Handballerinnen ihren siebten Sieg folgen lassen, steht nicht zur Diskussion – jedenfalls, wenn sie so auftreten wie gestern in den ersten zehn Minuten. Die Einheimischen spielten wie aus einem Guss und überfuhren damit die Innerschweizerinnen regelrecht. Nach einem Sechstel der Spielzeit betrug der Vorsprung sieben Tore (10:3), ein erste Vorentscheidung war bereits gefallen. Wie gefährlich ein solch guter Start aber auch sein kann, erfuhren die Zofingerinnen in der Folge. Defensiv nicht mehr hundertprozentig bei der Sache und im Angriff mit zu wenig Geduld – die Gastgeberinnen gaben das Spiel zwischenzeitlich ein wenig aus der Hand. Für eine beruhigende 16:12-Pausenführung reichte es aber trotzdem.

Diese wuchs in den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel wieder auf sieben Treffer an, die Partie war entschieden. Deshalb kamen auch Akteurinnen zu viel Einsatzzeit, die sonst eher zur zweiten Garnitur gehören. «Es gab einige ungewohnte Formationen», sagte Peter Joller, «das hat man dann logischerweise gemerkt. Aber es macht keinen Sinn, in einem solchen Match die Stammsechs durchspielen zu lassen.» Schon gar nicht, wenn der Sieg nicht in Gefahr ist. Die Stanserinnen kamen zwar noch einmal bis auf 21:25 heran, ein Punktgewinn lag für die Gäste aber nie drin. (Michael Wyss/ZT)

Zofingen - Stans 27:21 (16:12)
BZZ. – 80 Zuschauer. – SR: Burchardi/Kunze.

Torfolge: 3:0, 5:1, 10:3, 11:7, 15:8, 15:11, 16:12; 19:12, 23:14, 24:15, 24:19, 25:21, 27:21. –
Strafen: Keine gegen Zofingen, 3-mal 2 Minuten gegen Stans.

Zofingen: Frey, Ort (ab 31.); Wyder (4), Smitran (6), Van Polanen (3), Decurtins (1), Miriam Rosen, Rudolf (1), Berger (2), Zanitti (1/1), Sandra Roth (3/2), Stephanie Rosen (5), Welti (1/1).

Stans: Natalia Tresch; Schiffmann (4/1), Perlangeli (3), Krummenacher (3), Furger (3), Wagner, Achermann, Helena Odermatt (4), Bianca Tresch (1), Fellmann (3), Judith Odermatt, Zimmermann.
Bemerkungen: Zofingen ohne Umbricht (rekonvaleszent), setzt Gaberthüel nicht ein. Stans ohne Kuster (verletzt) und Allemann. Wagner und Perlangeli scheiden verletzt aus.

 





     
Sportivo Sport und Freizeit

Hochuli AG
 
Statistik
All rights reserved by TVZ Frauen © 2007 -    
Website manufacterded by
webgarden.ch