Home Kontakt Impressum Newsletter   Gästebuch Links Handball Männer

SWF Zufall

Bitte aktivieren Sie JavaScript und überprüfen Sie Ihren installierten Flash-Player, für diese Seite benötigen Sie mindestens die Version 8.0. Über folgenden Link können die neuste Version kostenlos erhalten.

Get macromedia Flash Player







 

16. 03. 2013, SPL2/1:
TV Zofingen Frauen - DHB RW Thun



 

Feuer brennt noch
Zofingens Handballerinnen besiegen Rotweiss Thun 26:22


Der Aufstieg von Zofingens Handballerinnen in die Spar Premium League ist schon seit Wochen gesichert und damit der Ansporn, das Letzte aus sich herauszuholen, nicht mehr besonders gross. Doch die Thutstädterinnen liessen sich dadurch nicht davon abbringen, gegen Rotweiss Thun eine kämpferisch einwandfreie Leistung abzuliefern. «Wir wollten uns für die Niederlage im letzten Vergleich revanchieren und wollen natürlich auch noch den Gruppensieg holen», sagte TVZ-Torhüterin Rahel Frey. Nach dem gestrigen 26:22-Erfolg fehlt der Equipe von Trainer Peter Joller aus den verbleibenden beiden Partien gegen GC Amicitia und Stans jetzt noch ein Punkt, um definitiv als Leader der Auf-/ Abstiegsrunde die Saison zu beenden.

Es ist nicht zu verleugnen, dass die Zofingerinnen in den letzten Monaten schon besseren Partien gezeigt hatten, denn vor allem in der Offensive leistete sich der Gastgeber gestern einige Unzulänglichkeiten. Zwei, drei gute Phasen, in denen die Einheimischen viel Druck erzeugten, reichten aber, um das Spiel stets ausgeglichen zu gestalten. Als der Match nach 40 Minuten schliesslich immer noch für beide hätte positiv enden können, spielte sich Rahel Frey immer mehr in den Vordergrund. Einige starke Paraden der Torhüterin und mehrere vergebene Grosschancen der Thunerinnen sorgten dafür, dass die Begegnung bis in die 52. Minute (22:17) entschieden war. «Wichtig war, dass wir aus der Niederlage in Thun gelernt haben», erklärte Rahel Frey, «heute kamen sie über den Kreis deutlich weniger oft zum Erfolg.» Michael Wyss/ZT

Zofingen - Rotweiss Thun 26:22 (13:12)

BZZ. – 50 Zuschauer. – SR: Burchardi/Rüegg. –

Torfolge: 0:2, 1:3, 4:4, 6:5, 7:9, 10:10, 11:11, 13:12; 14:12, 15:15, 19:15, 22:17, 23:19, 26:20, 26:22. –

Strafen: 1-mal 2 Minuten gegen Zofingen, 2-mal 2 Minuten gegen Rotweiss Thun.

Zofingen: Frey; Smitran (8), Wyder (7), Gaberthüel, Decurtins (1), Miriam Rosen (3), Rudolf, Berger (3), Laura Roth (2/1), Stephanie Rosen (2), Zanitti.

RW Thun: Aegerter, Lacher (27. bis 55.); Zurbuchen (3), Sarina Strahm (1/1), Leuthold (6), Moser (2), Bazli, Plüer (1), Prinzing (2), Oberson, Hopf, Bernhard (1), Wenger (1), Steiner (5).

Bemerkungen: Zofingen ohne Van Polanen (verletzt) und Umbricht (rekonvaleszent), setzt Sandra Roth, Welti und Ort nicht ein. Thun ohne Rachel Strahm. 20./27. Frey hält Penaltys von Sarina Strahm (8:9/12:11).




     
Sportivo Sport und Freizeit

Hochuli AG
 
Statistik
All rights reserved by TVZ Frauen © 2007 -    
Website manufacterded by
webgarden.ch